Seltsame Fragen

Seltsame Fragen

Bekanntlicher Weise gibt es ganz unterschiedliche Fragen. Ängstliche, alberne, blöde, ernste, ironische, lustige, makabre, nebensächliche, neugierige, provokante seltsame, theoretische, wissensdurstige. ... u.v.a.m. Auch die Mischform ist weit verbreitet. Eine in Wirklichkeit ängstliche Frage kann man durchaus in „lustig“ stellen. Man kann (sich) auch völlig unsinnige Fragen stellen, wenn man „keinen Plan hat“ und irgendwelche Zusammenhänge vermutet, die einem „Wissenden“ zu Recht als absurd erscheinen.

Ich erinnere mich an eine meiner „peinlichen“ aber auch ängstlichen Fragen in der Jugend: „Wenn ich Hämorrhoiden habe, bin ich dann ein Homo?“ Gut, dass ich sie nie offen gestellt habe! Sie war sooo saudumm. Als ich den Sachverhalt nach einigen Monaten aufgeklärt hatte, also dass es zwischen Hämorrhoiden und Homos wohl keinen ursächlichen Zusammenhang gibt, kontrollierte ich, ob ich eventuell diese „blinden“ Adern hätte. Ich war sehr zufrieden als ich feststellte, dass ich keine hatte: Nein, ich war kein Homo. Meine Angst war beruhigt. Leider nur für kurze Zeit. Denn da war auch noch dieses „Zucken“ ... und es war mehr als reizvoll. Ich war sehr verwirrt. Entsprechend verwirrt waren meine Fragen.

Ebenso „bescheuert“ war meine Frage, ob ich etwa Erdöl im Wald gefunden hätte, als ich einen schmierigen Erdklumpen fand, dessen Konsistenz (nein, das Wort kannte ich damals nicht) untersuchte. Meine Fantasie war grenzenlos. Entsprechend gefärbt waren auch meine Fragen. (*)

Stelle ich mir die Frage, warum ich so „peinlich“ fragte, so gibt es einiges aufzuzählen: Begriffsstutzigkeit, Dummheit, Unwissen, falsches Wissen, ungezügelte Neugier ... und eine gehörige Portion Angst. Nur die hätte ich offen nie zugegeben.

In den zwei folgenden Pdf’s geht es um solche „seltsamen Fragen“.

Eher humorvoll geht’s hier zu:

seltsamefragen1

→→→→→→→→→→→→→→→ Download ←←←←←←←←←←←←←←←

Ernsthafter hier:

seltsamefragen2

→→→→→→→→→→→→→→→ Download ←←←←←←←←←←←←←←←


(*) Im Nachhinein weiß ich, dass sich meine homosexuelle Veranlagung zu Wort meldete. Ich kam damit nicht zurecht.